Logo Hydro racing Schnaider       Logo MRC Berlin
Menue: Team
Menue: Oldtimer
Menue: Team
Menue: Team
Menue: Team
Menue: Team
  Rodnice - Schnaider zufrieden
Roman Schnaider blickt zufrieden auf das Motorbootrennen in Rodnice (Tschechien) zurück. "Es war eine Super Veranstaltung, schließlich waren wir alle hier das erste mal am Start." so Schnaider. Er hatte dort die Gelegenheit den neuen Motor einzufahren und ist nun auf der Propellersuche. Ein wichtiger Punkt für den Vockeroder ist u. a. der Propeller, trägt er doch entscheidend zur Leistung bei. Die Leistung des neuen Motors stimmt den Piloten zuversichtlich für das hoffentlich stattfindende letzte Rennen in der Internationalen deutschen Meisterschaft. Dies soll in Sturovo (Slovakei) statt finden, dieses Rennen ist jedoch fraglich, da die WM O-250 hierhin vergeben werden soll.
  Verfasst von Flom am 26.06.2012 um 22:17 Uhr.
  Halbendorf 2012
Für Roman Schnaider lief der diesjährige Saisonauftakt nicht besonders gut. "Wir haben das Rennen für uns als Training gewertet" so Schnaider. Ursache dafür war, dass der neue Motor nicht rechtzeitig geliefert wurde. Schnaider musste somit auf den Motor des letzten Jahres zurückgreifen. Zusätzlich hat auch die "Defekthexe" zugeschlagen. In beiden von drei Läufen kam er nicht ins Ziel. Der zweite Lauf wurde komplett, aufgrund des Windes, gestrichen.

Vorne fuhr David Loutkotka (Tschechien) allen davon und erzielte den Tagessieg. Einzig Michal Kosut (Slovakei) konnte diesem Tempo mithalten. Bester Deutscher, auf Platz 2, wurde Sven Fromm.


Für Pütnitz stehen die Zeichen besser. Der neue Motor ist eingetroffen und wurde einen Tag nach der Rückkehr aus Weißwasser getestet. "Es sieht vielversprechend aus." so Roman Schnaider. Was das bedeutet werden wir wohl erst in Pütnitz sehen.
  Verfasst von Flom am 17.05.2012 um 11:47 Uhr.